In der besonderen Zeit der Schwangerschaft ist es nicht nur wichtig, gut auf sich selbst zu achten, sondern auch auf die Nährstoffe, die Ihr ungeborenes Kind braucht! In diesem Blog gehen wir näher auf den Nährstoff Jod ein:

Warum ist Jod während der Schwangerschaft wichtig?

Jod ist ein Mineral, das natürlicherweise in einer Reihe von Lebensmitteln vorkommt und ein wesentlicher Bestandteil der Schilddrüsenhormone ist. Diese Hormone regulieren den Stoffwechsel und sind besonders wichtig für die Entwicklung des Gehirns und des Nervensystems des Fötus, vor allem im ersten Trimester der Schwangerschaft.

Außerdem haben schwangere Frauen, Frauen, die schwanger werden wollen, und stillende Frauen einen höheren Jodbedarf, der bis zu 50% über dem eines durchschnittlichen Erwachsenen liegt. Aus diesem Grund besteht für diese Zielgruppe ein höheres Risiko eines Jodmangels.

Fötale Entwicklung und Jodmangel

Ein Jodmangel während der Schwangerschaft kann zu schwerwiegenden Problemen bei der fötalen Entwicklung führen, einschließlich:

  • Kognitive Störungen: Jod ist für die Entwicklung des Gehirns unerlässlich. Ein Mangel an Jod kann zu kognitiven Störungen beim Baby führen, einschließlich eines niedrigeren IQ.
  • Wachstumsprobleme: Unzureichendes Jod kann zu Wachstumsproblemen beim Baby führen, was zu niedrigem Geburtsgewicht und anderen Komplikationen führt.
  • Schilddrüsenanomalien: Ein schwerer Jodmangel kann angeborenen Hypothyreose verursachen, was lebenslange Schilddrüsenprobleme beim Baby zur Folge haben kann.

Durch die ausreichende Aufnahme von Jod kannst du dein Kind schützen. Unsere Jod-Kapseln sind zu 100% pflanzlich und enthalten keine Zusatzstoffe.

 

Weitere Artikel