Bist du schwanger und möchtest für deine Gesundheit und die deines ungeborenen Kindes ein Multivitaminpräparat einnehmen? Auf dem Markt gibt es viele Produkte, und es kann schwer sein, den Überblick zu behalten. In diesem Blog erklären wir dir, auf welche Vitamine du achten solltest, und welche die beste Wahl für ein Multivitaminpräparat während deiner Schwangerschaft ist!

Schwanger - worauf sollte ich bei einem Multivitamin achten?

Zwei Vitamine sollten in der Schwangerschaft zusätzlich eingenommen werden: Folsäure oder Vitamin B11 und Vitamin D. Um diese Vitamine zu erhalten, braucht man nicht unbedingt ein Multivitaminnahrungsergänzungsmittel, das alle 13 Vitamine (A, B1, B2, B3, B5, B6, B8, B11, B12, C, D, E und K) enthält, es sei denn, man hat einen anderen Vitaminbedarf. So könnte z. B. ein zusätzlicher Bedarf an Vitamin B12 bestehen, weil du dich vegan ernährst, und/oder dein Körper könnte einen zusätzlichen Bedarf an Vitamin C haben, weil du unter einer verminderten Immunität leidest.

Wählst du dafür, während der Schwangerschaft ein Multivitaminnahrungsergänzungsmittel einzunehmen, achte auf das Vorhandensein und die Menge der Vitamine A, B11 und D.

Vitamin A

Manche sagen immer noch, dass es besser ist, während der Schwangerschaft keine Nahrungsergänzungsmittel mit Vitamin A einzunehmen, also auch kein Multivitaminnahrungsergänzungsmittel. Bei schwangeren Frauen erhöht zu viel Vitamin A tatsächlich das Risiko von Geburtsfehlern beim Kind. Aber wer gut informiert ist, weiß, dass eine Ergänzung mit Vitamin A in Form von Beta-Carotin wohl kann. Denn Beta-Carotin wird von unserem Körper in Vitamin A umgewandelt, aber nur dann und nur so viel, wie der Körper braucht.

Schwangere Frauen sollten nicht mehr als 800 mg Vitamin A pro Tag zu sich nehmen. Zu wenig Vitamin A kann aber auch zu Problemen führen: verminderte Immunität, Hautprobleme und schlechte Zähne. Du brauchst also Vitamin A. Wenn du vorsorglich ein Multivitaminnahrungsergänzungsmittel speziell für schwangere Frauen nimmst, kannst du sicher sein, dass dein Multivitamin nicht zu viel Vitamin A enthält. Wenn du ein Multivitaminnahrungsergänzungsmittel möchtest, das nur Beta-Carotin enthält, ist ein Multivitaminnahrungsergänzungsmittel auf 100% pflanzlicher Basis die beste Wahl.

Vitamin B11 / Folsäure

Während der Schwangerschaft nimmt der Körper nicht genügend Folsäure mit der Nahrung auf. Deshalb wird empfohlen, dass du während der Schwangerschaft bis zu den ersten 10 Wochen täglich 400 Mikrogramm Folsäure (z. B. Folsäuretropfen) einnimmst. Dies verringert das Risiko von Spina bifida, Lippen- und Gaumenspalten bei Ihrem ungeborenen Kind. Schau also genau auf das Etikett des Multivitamins, das du kaufen möchtest, um zu sehen, ob es genügend Folsäure enthält.

Vitamin D

Während der Schwangerschaft wird empfohlen, täglich 10 Mikrogramm Vitamin D in Form von Nahrungsergänzungsmitteln einzunehmen. Vitamin D sorgt für die Aufnahme von Kalzium aus der Nahrung und damit für den Aufbau und die Erhaltung starker Knochen. Dies ist besonders wichtig für dich und dein Baby während der Schwangerschaft. Nicht alle Nahrungsergänzungsmittel enthalten ausreichend Vitamin D. Achte daher bei deiner Wahl darauf, so dass du eventuell noch ein separates Vitamin D einnehmen kannst.

Künstliche Süßstoffe

Schließlich ist das beste Nahrungsergänzungsmitteln für die Schwangerschaft eines, das keine künstlichen Süßstoffe wie Aspartam enthält. Es gibt unterschiedliche Forschungsergebnisse über die Sicherheit solcher Süßstoffe während der Schwangerschaft. Außerdem gibt es Unterschiede zwischen natürlichen und synthetischen Vitaminen.

100% natuurlijk