Ein Erwachsener benötigt im Durchschnitt 11 mg Eisen pro Tag. Für Kinder bis zu 5 Jahren liegt die empfohlene Tagesdosis bei 8 mg. Rechnet man diesen Wert in eine Menge pro Kilo Körpergewicht um, stellt man fest, dass Kinder viel mehr Eisen benötigen als Erwachsene.

Sie fragen sich, warum? Wir gehen in diesem Blog darauf ein:

Heranwachsen ist kein Kinderspiel

Kinder entwickeln sich mit voller Geschwindigkeit. Von der Geburt bis zur Oberschule verdreifachen sie ihre Körpergröße. Das ist eine enorme Leistung des Körpers! Aber nicht nur das, auch ihr Denkvermögen und ihre Muskelkraft machen große Sprünge.

Eisen sorgt für den Transport von Sauerstoff in unserem Körper über das Blut und spielt somit eine wichtige Rolle bei der Versorgung aller Zellen mit Sauerstoff. Sauerstoff ist buchstäblich lebenswichtig für eine gesunde und optimale Entwicklung, insbesondere des Gehirns und unserer Muskulatur.

Schleichende Mängel, anhaltende Symptome

Kleinkinder sind oft nicht die allerbesten Esser und haben einen relativ hohen Bedarf an Eisen. Daher kann es in dieser Gruppe leicht zu einem Mangel kommen, der oft unbemerkt bleibt. Das liegt daran, dass der Körper zunächst das verbraucht, was ihm bei der Geburt als Vorrat gegeben wurde.

Wie bei vielen anderen Vitaminen und Mineralstoffen wird Ihr Kind einen Eisenmangel nicht ohne weiteres bemerken. Außerdem sind die Symptome nicht sofort alarmierend, so dass es einige Zeit dauern kann, bis Sie merken, dass es Ihrem Kind nicht gut geht.

Häufige Beschwerden sind Müdigkeit, Lethargie und z. B. Herzklopfen beim Sport oder intensiven Spielen. Außerdem erkennt man sie an einem blassen Gesicht und einer geringen Durchblutung der Lippen und inneren Augenlider.

Fünf Fakten über Eisen

Es gibt eine ganze Reihe von Missverständnissen über Eisen und seine Aufnahme. Im Folgenden findest du fünf nützliche Fakten, um sicherzustellen, dass die Aufnahme über die Nahrung zumindest richtig ist.

  1. Sesamsamen stehen als gesunde Eisenquelle ganz oben auf der Liste. Versuche, ob du Sesampaste oder Tahini in den Speiseplan deines Kindes aufnehmen kannst. Sie hat einen typischen Geschmack, schmeckt aber auch Kindern gut mit etwas grobem Meersalz, Honig oder beidem. Sie schmeckt auch in einem Dressing oder einer Suppe.
  2. Fleisch und Fisch sind als wichtige Eisenlieferanten bekannt. Tierisches Eisen wird vom Körper leicht aufgenommen. Aber um die empfohlene Tagesmenge zu erhalten, braucht dein Kind fast ein Kilo Fleisch oder Fisch!
  3. Wusstest du, dass Tee und Milchprodukte die Eisenaufnahme hemmen? Das gilt auch für Sojamilch. Vitamin C hingegen regt die Aufnahme an.
  4. Spinat ist reich an Eisen. Aber, die Oxalsäure im Spinat sorgt dafür, dass es vom Körper weniger gut aufgenommen wird.
  5. In der Nahrung findet man zwei Arten von Eisen: Häm-Eisen und Nicht-Häm-Eisen. Ersteres ist tierischen Ursprungs*, letzteres pflanzlichen Ursprungs. Häm-Eisen wird, wie bereits erwähnt, leichter vom Körper aufgenommen. Eisenreiche und supergesunde Quellen für Nicht-Häm-Eisen sind Sesamsamen, Cashewnüsse, getrocknete Feigen und grünes Gemüse. Überraschenderweise enthält sogar ein gekochtes Ei Nicht-Häm-Eisen

Kein Kampf bei Tisch

Du möchtest, dass die gemeinsame Mahlzeit zu einem Moment der Gemütlichkeit wird. Wenn dein Kind nicht der beste Esser ist, ist das nicht immer einfach. Mit den speziell für Kinder entwickelten VitaminFit-Nahrungsergänzungsmitteln kannst du einen Kampf am Tisch verhindern. Beachte immer die empfohlene Dosierung, denn Eisen kann nicht in unbegrenzten Mengen gegeben werden. Siehe dazu den übersichtlichen Beipackzettel.

* Obwohl Eisen tierischen Ursprungs besser absorbiert wird, verwendet VitaminFit in seinen Nahrungsergänzungsmitteln tierfreundliches Nicht-Häm-Eisen. Das zugesetzte Vitamin C gleicht diesen Absorptionsunterschied mehr als aus.

Über VitaminFit

VitaminFit hat sich zum Ziel gesetzt, mit 100% pflanzlichen Nahrungsergänzungsmitteln ohne Zusatzstoffe zu einem gesunden Lebensstil beizutragen. Die Vitamine sind flüssig und wurden auf der Basis von 100% natürlichen Pflanzen- und Kräuterextrakten mit einem hohen Gehalt an aktiven Inhaltsstoffen entwickelt, ohne Gluten, Laktose oder Zuckerzusatz. Die Flüssigextrakte werden daher sehr gut vom Körper aufgenommen. Ideal für die Einnahme über die Nahrung, ein Getränk oder einfach mit einem Löffel. Mit Dutzenden von Produkten bietet VitaminFit Gesundheitsunterstützung für die ganze Familie. Die Verpackungen bestehen aus recyceltem Material und selbst die Füllpellets in der Packung sind aus pflanzlicher Stärke hergestellt.

Weitere Artikel