Dieser Blog wurde von Kari - Die Grüne Mama - in Zusammenarbeit mit VitaminFit verfasst. In diesem Blog nimmt euch Kari mit in die letzten Winterwochen und erklärt, was dabei wichtig ist.

Die letzten Winterwochen und die Bedeutung von Vitamin D

Wir haben die Schwelle überschritten. Die erste Hälfte des Winters ist vorbei. Dies ist der Moment, in dem wir einen Blick auf den Frühling werfen können. Einige Menschen tun dies mit Vorfreude. Andere packen ihre Koffer und machen eine Pause, reisen in ein sonniges Ziel. Wieder andere genießen die Kälte, die Stille, das Nach-innen-Kehren, die Gemütlichkeit der dunklen Tage. Was auch immer deine Situation ist, der Winter hat eine Wirkung auf dich. Und wenn du das Gefühl hast, dass du in diesen letzten kalten und dunklen Winterwochen etwas Halt brauchst, lies schnell weiter.

Der Winter ist wunderschön. Während ich tippe, höre ich den Wind draußen wild und mächtig brüllen. Ich sehe die kahlen, dunklen Äste scharf gegen den dichten, weißen Winterhimmel abzeichnen. Ich höre das Gartentor knarren, ich rieche das Lanolin des wolligen Wärmflaschenbeutels, der neben mir liegt, und sehe die braunen Blätter als Erinnerungsdecke des Herbstes über dem Garten liegen, als Schutzschicht für alles, was sich darunter auf die Frühling vorbereitet. Sich dem Winter zu widersetzen, ist genauso sinnlos wie das Fegen am Strand. Es ist viel gesünder, angenehmer und letztendlich auch einfacher, sich dem Rhythmus der Jahreszeiten hinzugeben.

Aber unterschätze nicht, was der Winter mit dir macht. Was unsere Lebensweise mit uns macht. Denn wir leben schon lange nicht mehr wirklich im Einklang mit dem Rhythmus der Natur. Während der Mensch früher viel mehr draußen lebte und arbeitete, sitzen wir jetzt tagsüber vor einem Bildschirm, um dann zu Hause vor einem größeren Bildschirm zu sitzen, während wir alle 8 bis 10 Minuten einen viel kleineren Bildschirm aufnehmen, um endlos Apps zu öffnen, zu liken und zu wischen. Obwohl es oft so aussieht, als würden sich unsere Körper und Körperprozesse sehr schnell an neue Situationen und Gewohnheiten anpassen, ist das eher eine erzwungene Stressreaktion als eine echte Veränderung in unserer Evolution. Es wird noch Tausende von Jahren dauern, bis wir kein Vitamin D mehr benötigen.

Warum Vitamin D?

Vitamin D ist eines der wichtigsten Nahrungsergänzungsmittel in den Wintermonaten. Die größte Quelle für Vitamin D ist nämlich Sonnenlicht. Und zwar vor allem die Sonne zwischen 11 Uhr morgens und 3 Uhr nachmittags. Idealerweise gehst du zwischen diesen Zeiten mindestens 30 Minuten nach draußen, zum Beispiel für einen Mittagsspaziergang.

Vitamin D trägt zu gesunden Knochen, Zähnen, Muskeln, Augen, Herz und Blutgefäßen, dem Immunsystem, Zellen und Geweben bei. Es hat einen positiven Einfluss auf dein Immunsystem, deinen Stoffwechsel, dein Abwehrsystem, deine Stimmung, deinen Blutdruck und die Hautalterung. Darüber hinaus fördert Vitamin D eine bessere Aufnahme von Kalzium (das du für gesunde Knochen und Zähne benötigst). Kurz gesagt, du möchtest keinen Vitamin-D-Mangel haben. Wenn du dich niedergeschlagen, ängstlich oder schlapp fühlst, wenn der Winter einfach nicht zu Ende zu gehen scheint, wenn du keine Energie hast, Dinge zu unternehmen oder nach draußen zu gehen oder ständig mit deiner Gesundheit kämpfst, lohnt es sich, ein Vitamin-D-Präparat einzunehmen. Besonders jetzt, nachdem du einige Monate wenig Sonnenlicht hattest und dein Vorrat zur Neige geht.

Welches Vitamin-D-Präparat?

Vitaminfit hat Vitamin D in verschiedenen Formen und Zusammensetzungen, abhängig von dir und deinen Bedürfnissen. Die Form von Vitamin D, die am besten vom Körper aufgenommen wird, ist Vitamin D3 oder Cholecalciferol. Dies ist nämlich die natürlichste Form von Vitamin D und die gleiche wie die, die unser Körper unter Einfluss von Sonnenlicht produziert. Vitamin D3 kommt natürlich in Lebensmitteln tierischen Ursprungs vor, aber Cholecalciferol kann auch auf nachhaltige Weise aus Algen gewonnen werden. Dies ist die Form, die Vitaminfit verwendet, wodurch die unten aufgeführten Ergänzungsmittel nicht nur zu 100% natürlich, sondern auch zu 100% pflanzlich sind. Hier sind sie für dich aufgelistet, damit du herausfinden kannst, was zu dir passt:

Andere Nahrungsergänzungsmittel, die ich neben Vitamin D in den Wintermonaten einnehme, sind sicherlich Vitamin B12, Vitamin C, Omega 3 und ein Multivitaminpräparat mit unter anderem B-Vitaminen, Zink und Eisen. Wenn meine Abwehrkräfte niedrig sind, nehme ich zusätzlich Enchinaforce. Und ich nehme abends extra Magnesium in Kombination mit Baldrian ein, um besser zu schlafen.

kindje vitaminesvitamine d

Gerelateerde artikelen